Unser Klima? Ein komplexes System

Dass das Klima sich ändert, wissen wir eigentlich schon lange. Historisch​ betrachtet gibt es unzählige Wechsel zwischen Eis- und Warmzeiten. Für menschliche Zeithorizonte sind diese Wechsel jedoch kaum greifbar; schließlich kam es in der jüngeren Erdgeschichte doch in etwa nur alle 100.000 Jahre zu einer neuen Eiszeit. Die Ursachen hierfür lassen sich nur bedingt rekonstruieren: Veränderun​​g der Sonnenaktivitäten, der Erdbahngeometrie, des Vulkanismus, Aerosole, Treibhausgase, sowie die Verschiebung der Kontinentalplatten sind nur einige nennenswerte Aspekte die Einfluss darauf haben wie sich das Klima verändert. Insofern ist auch unsere momentane Warmzeit an sich, das sogenannte Holozän, keine Neuheit. Außergewöhnlich daran ist nur, dass erstmals Lebewesen, nämlich wir Menschen, aktiv dazu beitragen einen deutlich abrupteren Verlauf eines Klimawandels herbeizuführen. Doch was sind eigentlich die Gründe für den Einfluss des Menschen auf den aktuellen Wandel unseres Klimas?

Non
Non